Intermezzo: DIY Kaffee-Peeling

kaffee-mahlgrad

Vorrangig soll es hier um die Ausmistaktion gehen, klar. Nebenher versuche ich aber auch alle moeglichen Routinen in meinem Leben zu simplifizieren – welche Kosmetikprodukte brauche ich zB. wirklich, welche stehen nur rum oder sind ueberfluessig. Kann ich Produkte durch einfache Alternativen ersetzen und Verpackungsmuell und Transportwege vermeiden?

Eine Alternative, die ich nun seit mehreren Wochen probiere und von der ich schwer begeistert bin ist Kaffepulverpeeling. Jupp. Einfach das benutzte Kaffepulver in einer Schale sammeln. Ich stelle sie dann zum trockenen ins Bad auf die Heizung, dass hat den schoenen Nebeneffekt, das gleichzeitig auch noch Gerueche etwas neutralisiert werden. Einmal pro Woche nehme ich dieses Pulver dann als Peeling fuer Gesicht und Dekoltee. Diese Aktion sollte man unbedingt in der Dusche durchfuehren und, ja, die Dusche ist danach versaut. Aber ich hatte noch kein Peeling, dass mir so eine tolle, glatte Haut gemacht hat. Ich habe den Eindruck, dass das Keffeepulver genau die Richtige Menge an rueckfettendem Oel besitzt und gleichzeitig ist es grob genug um wirklich etwas zu bewirken. Haeufiger als einmal pro Woche wuerde ich es nicht anwenden.

Peeling brauche ich nicht mehr zu kaufen. Wenn ich Zeit habe, stelle ich euch in den naechsten Tagen mal meine -sehr reduzierte – Pflegereoutine vor.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s