Wieder da. 65 von 100

Ja, lange war Pause. Erst war beruflich viel zu tun, dann war ich auf Dienstreise.

Diese Spannung vom ersten Spiel, bei dem es die Steigerung gab ist irgendwie weg. Damals hat mich noch die Frage gereizt, ob ich es schaffe, so viele Teile zu finden und ich bin allein deshlab dran geblieben. Heute gibt es nichts mehr zu demonstrieren. Man macht es halt. Und der Nervenkitzel ist weg. Naja. Wenn ich mit diesen 100 durch bin, muss ich mir was neues einfallen lassen, um die Spannung aufrecht zu erhalten.

Heute geht dafuer aber mal wieder Einiges:

 

#1 Drei Oberteile. Zwei davon Umstandsmode, eines ziehe ich einfach nie an. Hatte erst kurz ueberlegt, ob ich sie zum naehen lege, koenten Recke fuers Tochterkind draus werden – aber liegt schon genug und ich komme nicht dazu. Von daher gehen zwei zur -> Kleiderstiftung und eines geht in den -> Muell.

#2 Ausrangierte Socken vom Tochterkind. Die oberen gehe zur ->Kleiderstiftung, die unteren zwei hat die Oma gestrickt, die kommen wieder zu Oma.

#3 Nochmal zwei Ueberhosen aus der Trockenwerdphase vom Tochterkind. Werden eingestellt.

#4 Drei Sonnenbrillen. Die oberste (die gebrochen ist, bzw. von Tochterkind gebrochen wurde) habe ich in der 11. Klasse gekauft. Bei Spinnrad, ich erinnere mich. Die blaue, keine Ahnung. Ich glaube in Los Alamos. Bei der sind auch die Buegel irreparabel verbogen. Diese beiden kommen in den Muell. Die in der Packung, die man nicht sieht, habe ich beim ersten oder zweiten Trip nach China gekauft. Ich habe ein Talet dafuer Sonnenbrillen zu besitzen und sie nicht mitzunehmen. Ist aehnlich wie Adapter. Naja, diese in der Packung hatte damals einen ganzen Haufen chinesischer Verkauferinnen in grosses Entzuecken versetzt. Scheinbar habe ich die mir am besten stehende Sonnenbrille der Welt gekauft, zumindest wenn man deren Reaktion ernst nimmt. Jetzt geht sie aber zur Diakonie. Ich habe bessere (ja, sorry chinesische Verkaeuferinnen) und ich kann ja immer nur eine gleichzeitig vergessen…

#5 Drei vertrocknete Blumen. Wenn man Blumen vertrocknen laesst und sie rumstehen laesst, jahrelang zB. werden sie Geruempel. Und diese Geruempel faellt deshlab nicht so sehr auf, weil es, zumindest im Fall der vertrockneten Erikas, immer noch was hermacht. Nun rieselten die Erikas allerdings immer wenn man an dem Gelaender wackelte, an dem sie hingen. Sie sind jetzt auf dem Kopost.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s